Erst im 18. Jahrhundert entdeckte man, dass die Bienen ihr Wachs in kleinen Plättchen selber herstellen. Durch den Kontakt mit den Pollen wird das ursprünglich schneeweisse Wachs allmählich gelb und aromatisiert.
Bienenwachs wird von den gebrauchten Waben der Bienenstöcke gewonnen und gilt als sehr edler Rohstoff für die Kerzenherstellung
Bienenwachs wird bei 62 bis 65 °C flüssig

Die Einzigartigkeit unserer Kerzen ergibt sich aus dem besonderen Rohstoff und der Herstellungsart.
Die Wachse aus den verschiedenen Erdteilen werden gemischt und anschließend zu Strängen vorgepresst.
In Handarbeit werden die Stränge spiralförmig aufgedreht und intensiv geknetet. Diese aufwendige Bearbeitung bestimmt die ungewöhnliche Maserung der Kerzen.
Die Stränge werden glatt gerollt, auf den gewünschten Durchmesser gebracht und auf Länge geschnitten.

Bei uns erhältlich sind Bienenwachskerzen aus Deutschland und der Schweiz.
unsere schweizer Bienewachskerzen werden noch von Hand gerollt.

Bienenwachs rechts      

Unsere in der Schweiz hergestellten Duftkerzen werden aus sorgfältig ausgesuchten Rohstoffen hergestellt.
Es werden ausschliesslich hochgradiges Qualitäts-Paraffin sowie Qualitäts-Dochte verwendet.
Die Wiedergabe naturverbundener Farbtöne, die natürlich raue Oberfläche und das spezielle Flockendesign verleihen der Kerze Ästhetik und eine kraftvolle Schönheit. Unsere Duftkerzen werden noch heute, einzeln in 100% Handarbeit gefertigt.

Duftkerzen Schulthess

Generelle Empfehlungen

Kerzen immer auf eine nicht Brennbare Unterlage stellen.
Kerzen nie unbeaufsichtigt brennen lassen.
Docht in einer maximalen Länge von 1-2 Zentimeter halten.
Verschmutzungen unbedingt von der „Brennschüssel“ entfernen, sie wirken sonnst wie ein zweiter Docht und die Kerze kann auslaufen oder stark tropfen.
Kerzen mögen keine Zugluft. Sie beginnen zu russen und zu tropfen und brennen einseitig ab.
Die Kerze so lange brennen lassen, bis der ganze Brennteller flüssig ist. Sonnst brennen vor allem dicke Kerzen hohl ab.
Wenn Sie den Docht zum Auslöschen in das flüssige Wachs tauchen und gleich wieder aufrichten, glimmt er nicht nach und steht wieder richtig zum Anzünden.

Speziell bei Stearinkerzen
Stearinkerzen sind sehr Formstabil, können dafür aber auch brechen.

Speziell bei Bienenwachskerzen
Bienenwachskerzen nicht an die Sonne stellen, sie werden weich und können sich Verformen.

Speziell bei Duftkerzen aus Paraffin
Die Duftkerzen sind durchgefärbt und stark mit Duftöl versehen und können somit abfärben.

  Kerzenpflege 1       Kerzenpflege 2

Nach einem Hackangrif wird die Seite neu aufgebaut.

Danke für Ihr Verständnis!


Hier gehts zum Online Shop

Duftkerzen links